Klinik für Allgemeine Innere Medizin, Onkologie / Hämatologie, Gastroenterologie und Infektiologie

Klinikum Esslingen

„Unser Anspruch ist es, auf wissenschaftlichen Erkenntnissen beruhende modernste Therapien anzubieten - interdisziplinär abgestimmt und eingebettet in ein vertrauensvolles Arzt-Patient Verhältnis, in dem die betroffenen Patienten und Angehörige als mündige Partner in die Entscheidungsfindung im Sinne eines 'informed consent' eingebunden werden.”

Prof. Dr. Henning Wege

Prof. Dr. Henning Wege

Schwerpunkte unserer Klinik sind die Diagnostik und Therapie von Tumoren und tumorbedingten Erkrankungen (Onkologie) sowie von Bluterkrankungen (Hämatologie). Weitere Behandlungsschwerpunkte sind Erkrankungen des Magen-Darm-Systems (Gastroenterologie) und der Leber (Hepatologie), hormonellen Störungen (Endokrinologie / Diabetes mellitus) und Infektionserkrankungen (Infektiologie).

Die Klinik für Allgemeine Innere Medizin, Onkologie/Hämatologie, Gastroenterologie und Infektiologie verfügt über 76 Betten, darunter acht Betten auf der Palliativstation und vier Betten in speziellen Isolierzimmern für ansteckende Infektionserkrankungen. In der Klinik arbeiten 8 Oberärzte und 18 Assistenzärzte.

Für die ambulante Behandlung von Patienten mit einer Krebserkrankung steht unser ambulantes Onkologiezentrum zur Verfügung. Das ambulante Onkologiezentrum garantiert bei Durchführung von Diagnostik und Therapie in ambulanter sowie stationärer Form kurze Wege und schnelle Abläufe, die von den Patienten sehr geschätzt werden. Die Mitarbeiter sind speziell für den sensiblen Umgang mit Patienten geschult, die von einer Krebserkrankung betroffen sind.

Neben der Maximierung der Heilungschancen ist es für uns ein besonderes Ziel, die Lebensqualität der Patienten zu verbessern bzw. zu erhalten. Deshalb werden die Therapiekonzepte gemeinsam mit dem Patienten in einer vertrauensvollen Atmosphäre erarbeitet.

Einen sehr hohen Stellenwert haben in unserer Klinik supportive (unterstützende) Therapieverfahren wie Schmerztherapie, Ernährungsmedizin und Physiotherapie sowie die psychologische Betreuung durch fest angestellte Psychoonkologen aus der Klinik für Psychosomatik und unsere Klinikseelsorger.

Unser Studienzentrum eröffnet die Möglichkeit, an innovativen klinischen Studien teilzunehmen, die eine Verbesserung der jeweiligen Therapieansätze zum Ziel haben. Für die betroffenen Patienten ergibt sich daraus die Chance, frühzeitig und teilweise Jahre vor einer offiziellen Zulassung mit innovativen und hochwirksamen neuen Medikamente behandelt werden zu können.