Palliativmedizin

Die Palliativmedizin ergänzt mit einem ganzheitlichen Konzept bestehende Fachrichtungen, um den besonderen Bedürfnissen unheilbar kranker und sterbender Patienten gerecht zu werden und um eine bestmögliche Lebensqualität zu ermöglichen.

Die palliative Behandlung setzt ein sensibles Abwägen aller medizinischen Maßnahmen zwischen dem Möglichen und dem Sinnvollen für den Patienten voraus.

Der Patient mit seinen Wünschen, Ängsten und Bedürfnissen steht im Mittelpunkt der körperlichen, seelischen, sozialen und spirituellen Betreuung. Die Angehörigen nehmen dabei einen besonders wichtigen Platz ein.

Das Ziel ist, die aufgetretenen Beschwerden zu kontrollieren, das Befinden zu stabilisieren und den Kranken mit der weiteren Unterstützung der Brückenpflege, SAPV oder der Hospizdienste ambulant oder stationär weiterzuversorgen.  

Zu unserem Palliativteam gehören Palliativmediziner, Palliativpflegekräfte, Physiotherapeuten, eine Kunsttherapeutin, Sozialarbeiter, Psychoonkologinnen und Seelsorger. Wir entwickeln gemeinsam einen speziell auf die Situation des Patienten angepassten Therapieplan, der in Teamsitzungen besprochen und weiter strukturiert wird. Auf unserer Palliativstation gibt es keine Routinen, hier wird nach den Bedürfnissen und dem Befinden der Patienten gearbeitet.

2007 wurde unsere Palliativstation im Klinikum Esslingen eingeweiht. Die Station verfügt über acht Betten in zwei Doppel- und vier Einzelzimmern. Auf Wunsch können auch Angehörige mit in den Zimmern übernachten. Die Aufnahme ist nach vorheriger Kontaktaufnahme auf der Station sowohl nach Einweisung als auch Übernahme aus anderen Stationen möglich.

Zusätzlich betreuen wir mit unserem interdisziplinären Palliativteam konsiliarisch Patienten auf anderen Stationen.

Dr. Heike Mönnich

Telefon: 0711 3103-2451
Telefax: 0711 3103-3232
E-Mail: Onkologie@klinikum-esslingen.de